Login

Kontakt

Unwetter

EN

UNSERE GESCHICHTE

Von der José Rizal Schule zum Eurocampus Manila

Seit dem 5. August 1980 gibt es in Manila eine deutsche Schule, die von einem siebenköpfigen Vorstand der deutschen Gemeinde in Manila als "Deutsche Schule José-Rizal Manila" in Santiago Village, Makati, gegründet wurde. Der Name wurde zum Gedenken an den Nationalhelden der Philippinen gewählt, der vor Beginn der Revolution auf den Philippinen Augenheilkunde in Heidelberg studiert und praktiziert hatte. Er verliebte sich in diese Stadt und widmete ihr sein berühmtes nostalgisches Gedicht "An die Blumen von Heidelberg". 

Besonders inspirierend wirkte auf den Vorstand Rizals schulreformerischer Geist in einer Passage aus dem Roman "Noli me tangere": Die Schule ist die Basis der Gesellschaft... Weißt du, was wir bauen werden? Eine Modellschule wie die Schulen in Deutschland...".

1984 zieht die Schule um auf das Gelände der University of Life, Makati. 

1985 wird zum ersten Mal eine 10. Klasse eingerichtet.

1987 wird die erste Abschlussprüfung in Klasse 10 durchgeführt.

Die Schülerzahl steigt von 41 (1980) auf 113 (1990).

""This project is without precedent, an exercise in diplomacy." (Philippine news article 1.November 1992)

1992 erwarb die Deutsche Schule Manila ihre internationale Struktur, die bis heute ihre Basis bildet. Franzosen, Briten, Holländer, Schweizer und Deutsche kamen zusammen, fanden in Parañaque City, etwa 15 Kilometer südlich des alten Stadtzentrums von Manila, eine wunderschöne 2 Hektar große Grünanlage und bauten den so genannten EUROCAMPUS, der am 31. Oktober 1992 von Außenminister Dr. Klaus Kinkel, seinem französischen Kollegen Georges Kiejman in Anwesenheit der Gattin des philippinischen Präsidenten, Amelita Ramos und des philippinischen Bildungsministers Armand Fabella eingeweiht wurde. 

 

Während die Briten gingen und die Niederländer und die Schweiz ihre getrennte Präsenz in Manila aufgaben, besteht das starke deutsch-französische Bündnis noch heute. Die Französische Schule (heute Lycée Français de Manille, LFM) und die Deutsche Schule bestehen freundschaftlich zusammen auf dem EUROCAMPUS.

Auf der ganzen Welt gibt es nur fünf weitere deutsch-französische Eurocampus-Schulen, in Dublin, Shanghai, Taipeh, Toulouse und Zagreb; Manila gehört zu dieser exklusiven Gruppe deutscher Auslandsschulen, sie war die erste dieser Schulen und wurde Vorbild für die anderen.


Die deutsch-französische Zusammenarbeit erreichte 2002 ihren Höhepunkt, als sich beide Schulen auch rechtlich zusammenschlossen und die European International School Inc. (EIS) gründeten, die beide Schulen offiziell leitet.


Die Deutsche Europäische Schule Manila (DESM)

Nach dem Vorbild der Deutschen Europäischen Schule Singapur wurde 2002 eine englischsprachige Abteilung innerhalb der DSM gegründet. Dementsprechend wurde der Name der Schule in "Deutsche Europäische Schule" geändert. Die internationale Abteilung, die 2005 begründet wurde, macht die DESM zusammen mit der Präsenz der französischen Schule zu einer wirklich internationalen Schule.

Die Studenten des Eurocampus kommen aus fast fünfzig verschiedenen Ländern und auch die Lehrer sind gemischt. Englisch, Deutsch, Französisch, aber auch Tagalog und Spanisch sind auf dem Campus der GESM allgegenwärtig. Schüler und Lehrern finden eine einzigartige multikulturelle Umgebung vor.

Modernisierung

Im Jahr 2013 wurde beschlossen, am Standort des Eurocampus zu bleiben. Aus diesem Grund wird die DESM gemeinsam mit der französischen Schule von Grund auf renoviert. 2014 wurde ein zusätzliches Gebäude mit modernster Technik für die höheren Klassen der DESM eingeweiht.

2015 erreichten die ersten Schüler des internatonalen Zweigs die Oberstufe.

 

Seit September 2016 lernen unsere Studenten in modernisierten Wissenschaftsräumen: die Physik-, Chemie- und Biologielabore wurden von einer deutschen Firma ausgestattet, die sich auf Laborausstattung spezialisiert, der WALDNER Laboreinrichtungen GmbH & Co. KG.

Im März 2017 wurden ein neues Gebäude mit drei neuen Klassenräumen sowie zahlreichen Verwaltungsbüros in Betrieb genommen.

Im Schuljahr 2017/18 wurde der Schule nach dem Besuch der Bund-Länder-Inspektion erneut das Prädikat einer exzellenten deutschen Auslandsschule verliehen. Auch der IB-Zweig der Schule wurde erfolgreich inspiziert und ausgezeichnet. Außerdem feierte die DESM gemeinsam mit der LFM  das 25-jährige Jubiläum des Eurocampus und das 55-jährige Bestehen des Élysée-Vertrags

Auch weitere Errungenschaften zeichnen das letzte Jahr der Schule unter der Leitung von Andreas Thiergen aus: Als Konsequenz des BLI-Berichts entwickelte die Schule eine neue Strategie und ein neues pädagogisches Programm, das die Schule als Einheit betrachtet und sich verstärkt Familien öffnet, die in erster Linie an Bildung nach europäischen Maßstäben interessiert sind. Im Rahmen dieser Entwicklung beantragte die Schule erfolgreich die Zulassung für die Prüfungen des "Großen Sprachdiploms", des DSD II. Das Deutschprogramm wurde entsprechend verstärkt, gleichzeitig wurden aber auch Englisch, Französisch und Tagalog weiter gefördert. 

Mit dem Dienstantritt Christoph-Boris Franks 2018 setzte sich der Konsolidierungskurs und die Erneuerung der Schule fort. Zugleich gelang es der Schule, das Schulgebäude zu erweitern, attraktiver zu gestalten und das pädagogische Programm zu erweitern. Auch die neue Strategie der Schule, die aus dem neuen Leitbild entwickelt wurde, trug zu einer deutlichen Qualitätssteigerung bei:

mgabel 20.5.19

German European School Manila

75 Swaziland Street

Better Living Subdivision

1711 Parañaque City, Philippines