Login

Kontakt

Unwetter

EN

 Naturwissenschaften

Unsere moderne Welt ist ohne Naturwissenschaften undenkbar. Ihnen verdanken wir das, was wir Fortschritt nennen und schätzen.

Dieser Fortschritt bringt leider nicht nur Nutzen, sondern es entstehen auch Probleme wie z.B. die Umweltverschmutzung, die gerade hier in Manila sehr deutlich zu erkennen ist, oder der Klimawandel. Befriedigende Lösungen hierfür können wohl nur die Naturwissenschaften selbst liefern.

Für die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft brauchen wir deshalb viele Menschen, die sich in ihrem Berufsleben mit Begeisterung, aber auch kritischer Distanz den Naturwissenschaften widmen. Die übrigen müssen über zumindest ausreichend naturwissenschaftlichen Sachverstand verfügen, um sich bei diesbezüglichen politischen Entscheidungen kompetent positionieren zu können.  

 

An der GESM erwerben die Schülerinnen und Schüler fundierte naturwissenschaftliche Kompetenzen und lernen verantwortliches naturwissenschaftliches Denken.

Dies beginnt bereits im Kindergarten mit dem spielerischen Erleben von Natur und ihren Gegebenheiten und setzt sich in zunehmend vertieftem und wissenschaftlichem Maße über alle nachfolgenden Schuljahre bis zum IB/ GIB fort.

 

Die GESM verfügt über zwei naturwissenschaftliche Fachräume für Biologie, Chemie und Physik, die im Rahmen eines Umbaus bzw. einer Bauerweiterung vor einem Jahr mit erheblichen Finanzmitteln durch eine Lehrmittelfirma aus Deutschland vollkommen neu eingerichtet werden konnten.

Diese Räumlichkeiten bieten eine großzügige, moderne Ausstattung, um die uns viele Schulen innerhalb Deutschlands beneiden und die im Großraum Manila ihresgleichen sucht.

 

Garant für eine optimale naturwissenschaftliche Bildung an der GESM ist das Lehrpersonal, welches eine im internationalen Vergleich sehr lange, aufwändige und intensive pädagogische, vor allem aber auch fachwissenschaftliche Ausbildung absolviert hat.

 

Unser binnendifferenziertes, schülerzentriertes Unterrichten ermöglicht ein zeitgemäßes kompetenzorientiertes naturwissenschaftliches Lernen, bei dem sich Theoriephasen mit lehrergesteuerten Demonstrationsversuchen und zahlreichen Schülerexperimenten abwechseln.

 

Messband mit Stoppuhr und anschließende Berechnung im Heft versus Beschleunigungssensoren mit Interface und computergestützte Auswertung:

Bei den Experimenten achten wir auf eine ausgewogene Balance zwischen den „Handexperimenten“ einerseits mit ihrem einfachen und transparenten Aufbau, die für das grundlegende Verständnis nach wie vor unabdingbar sind, aber keine präzisen Messwerte liefern, die modernen Ansprüchen genügend, und komplexeren Versuchen andererseits, bei denen elektronische Messwerterfassungssysteme verwendet werden, die auch im professionellen industriellen Alltag zum Einsatz kommen.

Die hierfür notwendige umfangreiche experimentelle Ausstattung wird jährlich mit großem finanziellen Aufwand ständig erweitert und den wachsenden Schülerzahlen angepasst.

Schülerinnen und Schüler bei der Bestimmung der Schwingungsdauer eines Federpendels Lehrkraft: Herr Schweitzer (Fachbereichsleitung für Naturwissenschaften)

Gerade beim Experimentieren muss es heißen: „Safety first!“

Deshalb gilt selbstverständlich wie an allen Schulen innerhalb Deutschlands auch an der GESM die aktuelle „Richtlinie für Sicherheit im Unterricht“ als Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 09.09.1994 in der Fassung vom 26.02.2016.

Diese auf den Bereich Schule zugeschnittene Sammlung von Vorgaben und konkreten Anleitungen zu Arbeitsschutz und sicherheitstechnischen Erfordernissen basiert auf übergeordneten EU-Bestimmungen und nachfolgenden nationalen deutschen Regelungen.

German European School Manila

75 Swaziland Street

Better Living Subdivision

1711 Parañaque City, Philippines